Innsbruck - im Sommer

 

Innsbruck in der warmen Jahreszeit steht für Flanieren, Gustieren, Kultur genießen und die Tiroler Natur hautnah erleben. Das Angebot ist riesengroß. Um Ihnen einen kleinen Überblick zu geben, haben wir für Sie unsere fein selektierten Top Twelve für Ihr Urlaubsvergnügen zusammengestellt. Gerne geben wir Ihnen aber auch ganz persönliche Tipps für Ihren individuellen Urlaub, denn die Möglichkeiten in Innsbruck und Umgebung sind schier grenzenlos. Für Ihre Entdeckungsreise von Innsbruck und seinen Feriendörfern möchten wir Ihnen in diesem Zusammenhang auch die Innsbruck Card empfehlen. Für 24, 48 oder 72 Stunden entdecken Sie Innsbrucks Museen und Sehenswürdigkeiten, können die öffentlichen Verkehrsmitteln der IVB ebenso nutzen wie den Sightseer Bus und die Bergbahnen rund um Innsbruck. Gerne informieren wir Sie genauer über die Vorteile der Innsbruck Card, die Sie gegen Barzahlung an unserer Rezeption erhalten.

Mehr Informationen zur Innsbruck Card finden Sie hier.


Unsere Top Twelve für Ihren Aufenthalt in Innsbruck:

Wir möchten Sie gerne darauf hinweisen, dass wir auf Programmänderungen der nachfolgend angeführten Aktivitäten keinen Einfluss haben.


Bild

Altstadt und Goldenes Dachl & Turm

Gustieren, Flanieren und in Innsbrucks Geschichte eintauchen - die Innsbrucker Altstadt lädt zum Verweilen ein. In jeder Gasse gibt es etwas Anderes zu entdecken, während Cafés zu einer Rast mitten in der Altstadt locken. Versäumen Sie es nicht, einen Kaffee zu genießen und das Treiben rund um Sie herum zu beobachten. Eines der Highlights in der Altstadt ist natürlich das berühmte Goldene Dachl. Und wer hoch hinaus will, sollte den Innsbrucker Stadtturm über 148 Stufen erklimmen – als Belohnung wartet ein imposanter Blick von oben auf Innsbrucks Altstadt.
Weitere Informationen finden Sie hier.


Bild

Hochalpin kulinarisch genießen

Mit der Hungerburgbahn und der Seegrubenbahn geht es direkt von Innsbruck hinauf in hochalpines Gelände. Dort oben wird der Blick frei auf das mittlere Inntal und die Zillertaler, Stubaier und Wipptaler Berge. Wer besonders hoch hinaus will, der sollte mit der Hafelekarbahn weiter auf 2265 m hoch fahren und den sagenhaften Ausblick genießen. Unser spezieller Tipp: Tirols Bergwelt gemütlich genießen, sich kulinarisch verwöhnen lassen und, als sprichwörtliches Tüpfchen auf dem „i“, den Blick auf Innsbruck bei Nacht auf sich wirken lassen. Auch das ist auf der Seegrube möglich. Jeden Freitag Abend gibt es die Gelegenheit, die Seegrube mit der Gondel in der Nacht zu erreichen und somit einen unvergleichlichen Ausblick auf ein faszinierendes Lichtermeer zu genießen, gepaart mit der Dunkelheit der Nacht, die die Sterne ganz speziell strahlen lässt, und begleitet von kulinarischen Genüssen.
Weitere Informationen finden Sie hier.


Bild

Bergisel-Schanze mit dem Panoramarestaurant „Bergisel Sky“ und „Der Mythos Tirol“

Spätestens zur Vierschanzentournee am Jahresanfang steht sie im Mittelpunkt der Sportwelt: die Bergisel-Schanze. Aber im Sommer? Schauen Sie vorbei und staunen Sie, denn die Schanze bietet weit mehr. Moderne Architektur, ein atemberaubender Ausblick und Olympisches Flair – all das vereint die Bergisel-Schanze. Die Aussichtsplattform fasziniert mit einem einzigartigen Blick auf Tirols Landeshauptstadt. Wer sich dazu noch kulinarisch verwöhnen lassen möchte, der ist im Panoramarestaurant „Bergisel Sky“ gut aufgehoben. Unser spezieller Tipp: Wenn Sie im „Bergisel Sky“ essen wollen, empfehlen wir Ihnen, sich vorab einen Tisch in der ersten Reihe zu reservieren. Auf Wunsch übernehmen wir dies für Sie bereits gerne vor ihrer Anreise, um Ihnen einen Panoramaplatz mit Blick auf Innsbruck zu sichern. Wenn Sie auf den Spuren der Helden aus Tirols Vergangenheit wandeln wollen, dann sollten Sie im Rahmen Ihres Besuches der Bergisel-Schanze unbedingt im Museum „Tirol Panorama“ in die Geschichte eintauchen. Die Freiheitsliebe der Tiroler wird in einem 1.000 Quadratmeter umfassenden Riesenrundgemälde lebendig, das den Tiroler Freiheitskampf faszinierend wiedergibt. Und im Kaiserjägermuseum des „Tirol Panorama“ gilt es, die Militärgeschichte Tirols vom 18. bis zum 20. Jahrhundert zu entdecken.
Nähere Informationen finden Sie hier.


Bild

Hofgarten

Mehr als 600 Jahre grüne Geschichte im Herzen von Innsbruck, das ist der Hofgarten. Über die Jahrhunderte wurde der Garten mehrmals umgestaltet und präsentiert sich jetzt seit 150 Jahren im englischen Landschaftsstil. Vom Palmenhaus bis hin zum Kinderspielplatz gilt es einiges zu entdecken. Für alle Qigong-Begeisterten und alle, die im Urlaub gerne einmal etwas Neues ausprobieren möchten: Vier Mal in der Woche können Anfänger und Fortgeschrittene am frühen Morgen die Natur mitten in Innsbruck auf eine besondere Art und Weise erleben indem sie ihre Lebenskraft im Hofgarten mittels Qigong stärken.
Weitere Informationen finden Sie hier.


Bild

Swarovski Kristallwelten

Staunen und in einer Märchenwelt versinken – tauchen Sie ein in eine Welt voll glitzernder Überraschungen, gehen Sie auf Entdeckungsreise in den Swarovski Kristallwelten in Wattens! Seit dem 30. April 2015 präsentieren sich die Swarovski Kristallwelten in einem neuen Kleid. Die Fläche wurde auf 7,5 Hektar ausgedehnt und damit mehr als verdoppelt. Eine kristalline Parklandschaft verzaubert ebenso wie die neuen Familien- und Kinderprogramme oder kulinarischen Erlebnisse. Wandeln Sie unter einer Kristallwolke aus 600.000 Swarovski Kristallen oder erleben Sie eine neue Art des Staunens in den Wunderkammern des Riesen. Und wer will lässt sich auch musikalisch verzaubern bei einer der zahlreichen Musikveranstaltungen im Riesen.
Mehr Informationen zu den Kristallwelten finden Sie hier.


Bild

Im Zirben-Urwald die Berge erkunden

Sie wollen wandern? Na dann ab nach Innsbruck! 1.220 km Wanderwege warten auf Sie in Innsbrucks direkter Umgebung. Eines der Highlights ist sicher der Zirbenweg. Ein Panoramaweg, der den Wanderer die Natur hautnah erleben lässt, grandiose Ausblicke auf das Inntal und die Nordkette bietet und für Groß und Klein leicht zu bewältigen ist. Sie wandern dabei durch den größten Zirben-Urwald der Alpen, während unzählige Ruhebänke neben dem gefahrlosen und bequemen Weg zum Verweilen einladen.
Weitere Informationen finden Sie hier.


Bild

Ab ins kühle Nass

Badeseen, Freizeit- und Hallenbäder gibt es unzählige in Innsbruck und seinen Dörfern. Wenn Sie einmal besonders idyllisch ins kühle Nass abtauchen wollen, dann empfehlen wir Ihnen den Lanser See. Der alpine Moorsee mit einer Wasseroberfläche von 35.000m² wird ausschließlich vom Grundwasser und dem unter Naturschutz stehenden Seerosenweiher gespeist. Wer will kann sich ganz speziell mit einer Shiatsu-Behandlung verwöhnen lassen oder mit anderen Yoga-Begeisterten im idyllischen Ambiente Körper & Geist ins Gleichgewicht bringen.
Nähere Informationen finden Sie hier.


Bild

Krimmler Wasserfälle

Ein Naturerlebnis der spektakulären und äußerst beeindruckenden Art sind die Krimmler Wasserfälle. Mit einer Fallhöhe von 380 m sind sie die größten Wasserfälle Europas und eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Österreichs. Über einen Wanderweg können Sie dieses Naturschauspiel hautnah erleben. Schon nach rund 15 Minuten zu Fuß erreichen Sie den untersten Wasserfall und von dort geht es über Serpentinen hinauf. Begleitet von einzigartigen Ausblicken und dem Tosen des Wasserfalls erreichen Sie nach etwa 80 Minuten Gehzeit den obersten Wasserfall.
Mehr Informationen zu den Krimmler Wasserfällen finden Sie hier.


Bild

Haus steht Kopf

Pippi Langstrumpf hätte ihre helle Freude an dem wohl ungewöhnlichsten Haus in Tirol. Und nicht nur sie, für die Besucher hat das Haus in Terfens so einige Überraschungen parat. Dabei ist eigentlich alles an dem Haus ganz normal, bis auf die Tatsache, dass es auf dem Kopf steht. Was oben ist, ist unten und was normalerweise unten ist, ist oben. Das Haus ist komplett eingerichtet und verwirrt gerade durch seine Alltäglichkeiten, die alles im wahrsten Sinne des Wortes umdrehen. Lustige Fotos sind genauso garantiert wie etwas verwirrte Sinne bei den Besuchern.
Weitere Informationen finden Sie hier.


Bild

Museum der Tiroler Bauernhöfe

Wer ein wirklich einzigartiges Museum erkunden möchte, der sollte keinesfalls einen Besuch im Museum der Tiroler Bauernhöfe versäumen. Vierzehn Bauernhöfe aus den verschiedenen Talschaften Tirols liebevoll eingebettet in die Landschaft, entführen in dem Freilichtmuseum in der Nähe der Reintaler Seen in das traditionelle Tirol. Freilaufende Tiere und idyllische Bauerngärten beleben das Museum.
Mehr Informationen finden Sie hier.


Bild

Stubaitalbahn

Vom pulsierenden Innsbruck hinaus in die ländliche Idylle - das bietet die Stubaitalbahn. Sie fahren vorbei an grünen Wiesen, idyllischen Dörfern bis nach Fulpmes im Stubaital. Wer will kann einen Teil des Weges über die Telfer Wiesen wandern. Und wenn Sie Sehnsucht nach dem Winter haben, dann steigen Sie am Talende in die Gletscherbahn ein. Die Bahn bringt Sie auf den Stubaier Gletscher, wo eine traumhafte Aussicht auf die umliegende Bergwelt und das ewige Eis in der Eisgrotte auf sie warten.
Die Fahrplanauskunft finden Sie hier.


Bild

Tiroler Abend

Sie wollen die ursprüngliche musikalische Tradition von Tirol erleben - von der traditionellen Volksmusik über Schuhplattler und typische Tiroler Lieder? Dann legen wir Ihnen einen Abend mit der Familie Gundolf ans Herz. Seit 1967 veranstaltet die Familie Gundolf inzwischen Tiroler Abende in Innsbruck und entführt in die musikalische Welt Tirols. Die Tiroler Abende finden von April bis Oktober täglich im Gasthaus Sandwirt am Inn statt, wo Sie sich auch kulinarisch verwöhnen lassen können. Wer will, kann zudem das Zusatzangebot rund um die Traditionsveranstaltung nutzen und den Transferservice in Anspruch nehmen - für einen ganz und gar entspannten Abend.
Weitere Informationen zu den Feriendörfern in Tirol finden Sie hier.






Hotel Kapeller Betriebsgesellschaft mbH


Philippine-Welser-Str. 96 | A- 6020 Innsbruck
Tel.: +43 (0) 512 344445 | Fax: +43 (0) 512 344445-68
office@kapeller.at | www.stadthotel-kapeller.at
Impressum